Schwitzen ist bei hohen Außentemperaturen im Sommer

eine natürliche Reaktion unseres Körpers um sich ab zu kühlen…

viele empfinden es als störend und möchten gerne etwas dagegen tun..

Kleidung

  • leichte, luftige,weite Bekleidung aus Baumwolle tragen
  • kein Polyester ( ist nicht atmungsaktiv)
  • helle Farben tragen, die das Licht und die Wärme reflektieren

Lange Haare am Besten zum Zopf binden oder anders “Hochstecken” um im Nacken nicht zu Schwitzen

Ringe an Händen und Füßen weglassen(ausgenommen Ehering  ;-)   )- unsere Gefäße weiten sich bei der Wärme sehr stark, so dass das Tragen sehr unangenehm werden kann

Hilfe aus der Natur

  • Kamillenbad für schwitzige Hände : ein paar Tropfen(5-10) Kamillentinktur in warmes Wasser geben (soviel Wasser das Sie Ihre Hände eintauchen können) – beide Hände für 4-6Minuten darin baden
  • Salbei bei vor allem nächtlichem Schwitzen: 4 TL getrockneten Salbei mit 500ml heißem Wasser übergießen und 10-15Min. ziehen lassen. 2-3 Tassen davon über den Tag verteilt trinken(darf auch kalt getrunken werden)
  • Weizengras sorgt dafür, dass unser Körper Säuren und Giftstoffe besser aus unserem Körper abtransportiert, die ansonsten für Schwitzen verantwortlich sind. Um einen sichtbaren Effekt zu erlangen, sollten ein bis zwei Gläser Weizengrassaft pro Tag getrunken werden

Achselschweiß– riech nur ich das… oder die anderen auch schon?

…heikles Thema! aber es betrifft jeden von uns…also alles gut!

Es gibt Produkte,die den Geruch lediglich übertünchen und solche,die dafür sorgen,das die Schweißdrüsen in den Achseln “blockiert” werden.

Über pro und contra solcher Produkte empfehlen wir ein Beratungsgespräch in der Apotheke, auch da gibt es neue Entwicklungen und Erkenntnisse.

An dieser Stelle können wir Euch getrost erstmal unsere Eigenmarke von Libionan anvertrauen ( Libionan Deo Sport)

Manchmal kann ein übermäßiges Schwitzen auch ein Hinweis auf eine Erkrankung oder zuviel Stress oder,oder … sein,

um dies abzuklären, kommen Sie doch zu einem persönlichen Beratungsgespräch in unsere Apotheke

und besprechen es natürlich auch mit Ihrem Hausarzt